Sonntag, 9. Januar 2011

Die Kehrseite vom Kranksein


Wenn die Lehrerinnen bei uns fehlen weil sie krank sind, versuchen wir das Beste aus dieser Situation zu machen. Und da wird eine Kleinklasse schnell zur Doppelklasse. Wir freuten uns alle riesig, Fabio, Valmira und ich schleppten Sitzgelegenheiten an und unser Znüni wurde zu einem fröhlichen Gelage. Unsere Kinder zeigten sich erstaunlich flexibel, beharrten nicht auf ihrem eigenen Geschirr, assen selig die Znünis der anderen mit und pflegten alte Freundschaften. Trotzdem, wir sind froh, wenn es all den Kranken bald wieder besser geht.